Computerfreaks brauchen eine Brille!

Seh-Märchen vs. Seh-Fakten

Wenn das so wäre, dann könnte man ja flugs diese reichen Herren aus Amerika verklagen. Bisher hat das aber noch keiner getan. Es ist aber eine Tatsache, dass das Sehen am Computerbildschirm anstrengend ist. Das Auge muss sich viel genauer auf den Abstand zum Bildschirm einstellen. Man blinzelt viel weniger als normal, was dazu führt, dass der Tränenfilm verdunstet und es zu einem unangenehmen, brennenden Gefühl kommen kann. Auch das starre Geradeausblicken ist Schwerstarbeit für die Augen. Besonders wenn kleine, vorher nicht bemerkte Sehfehler vorhanden sind, werden die Augen am Bildschirm viel schneller müde. Dass Berufstätige, Computerfreaks und Gamer oft eine Brille tragen, hängt also meist damit zusammen, dass sie ihre Sehschwäche vorher nicht bemerkt oder verheimlicht haben.

Entdecke jetzt weitere Seh-Märchen und gehe Seh-Mythen auf den Grund. Oder sende uns jetzt deine eigene Frage, ganz einfach per  oder Facebook Messenger.