Welches Tier hat die größten Augen?

Seh-Märchen vs. Seh-Fakten

Welches Tier hat die größten Augen

Wer hat die größten Augen im Tierreich? (Foto: marcophotos © iStockphoto.com)

Bevor wir die Frage, welches Tier die größten Augen hat, beantworten, schauen wir uns das Objekt der Neugierde zunächst einmal genauer an: Die Augen – Schönheitsmerkmal und Sinnesorgan, Fenster zur Seele und Tor zur Welt. Unfassbare zehn Millionen Informationen in Form von Licht erfasst das menschliche Auge pro Sekunde und leitet diese über die Hornhaut, die vordere Augenkammer, die Pupille, die Linse und den Glaskörper auf die Netzhaut. An der Stelle wird das Licht gebündelt, Bilder entstehen. Die gelangen dann über die superschnelle Datenleitung Sehnerv, vergleichbar mit einem Breitband-Anschluss, ans Gehirn. Das kombiniert die Seheindrücke beider Augen – fertig ist die räumliche Wahrnehmung der Umgebung.

Wie groß ist das menschliche Auge?

Das Auge von Neugeborenen misst im Durchmesser 17 bis 18 Millimeter. In den ersten drei Lebensjahren wächst der Augapfel um etwa fünf Millimeter. – Übrigens: Bei vielen Babys verändert sich auch die Farbe der Iris. – Später kann noch rund ein Millimeter Augen-Durchmesser dazukommen. Bei Erwachsenen beträgt er etwa 24 Millimeter. Das ist normal. Doch der Augapfel kann unter bestimmten Umständen weiterhin wachsen, was zu Fehlsichtigkeit führt. Legt beispielsweise der Augapfel über das normale Maß hinaus an Länge zu, entsteht Kurzsichtigkeit (Myopie). Ein zu langer Augapfel ist von außen nicht erkennbar, daher sind regelmäßige Augenuntersuchungen beim Augenarzt oder Augenoptiker bereits bei Kindern ratsam.

Treten die Augen quasi aus der Augenhöhle hervor, ist das kein Zeichen für übergroße Augäpfel. Das passiert beispielsweise bei Menschen, die an der Basedowschen Erkrankung (Morbus Basedow) leiden. Neben einer Schilddrüsenüberfunktion kommt es in der Augenhöhle zur Verdickung des Gewebes, das die Augen dann nach vorne drückt.

Haben die größten Tiere auch die größten Augen?

Würde sich die Größe der Augen proportional zur Körpergröße verhalten, müsste der Blauwal die größten Augen haben. Mit einer Körperlänge von bis zu 33 Metern und einer Körpermasse von bis zu 200 Tonnen ist er das größte Säugetier. Der Durchmesser seiner Augäpfel beträgt gut zehn Zentimeter. Zum Vergleich: Ein Tennisball misst zwischen sechs und sieben Zentimetern. Der Afrikanische Elefant, das größte Landlebewesen, hat Augen mit einem Durchmesser von 3,4 Zentimetern – fast ein Zentimeter weniger als ein Golfball. Sie wirken an dem durchschnittlich 3,20 Meter hohen und fünf Tonnen schweren Riesen relativ klein. Und tatsächlich gibt es eine Spezies, die diese beiden Tierarten auch dann noch übertrifft, wenn man deren Augengrößen addiert.

Welches Tier hat die größten Augen?

Der Koloss-Kalmar, ein Bewohner des Südpolarmeers, lebt in mehr als 300 Meter Tiefe und kann bis zu 2000 Meter tief tauchen, deshalb werden die Tiere nur sehr selten gesichtet. Fischer hatten 2007 nahe der Antarktis einen Koloss-Kalmar gefangen, dessen Auge einen Durchmesser von 27 Zentimetern aufwies. Mit Augen so groß wie Basketbälle hält er den absoluten Weltrekord. Durch die apfelsinengroße Linse dringt eine große Menge Licht ein – nur so kann der Unterwasserriese in der Dunkelheit seines Lebensraums gut sehen, um erfolgreich zu jagen und zu überleben.

Einer soll jedoch nicht unerwähnt bleiben: Der maximal 16 Zentimeter große Koboldmaki besitzt die im Verhältnis zu seinem Körper größten Augen aller Säugetiere – 16 Millimeter im Durchmesser. Sein Gehirn ist kleiner.

Entdecke jetzt weitere Seh-Märchen und gehe Seh-Mythen auf den Grund. Oder sende uns jetzt deine eigene Frage, ganz einfach per  oder Facebook Messenger.