Ist dunkle Schokolade gut für die Augen?

Dunkle Schokolade
Wie viel dunkle Schokolade ist gut für die Augen? | Quelle: @ DeanDrobot / iStockphoto.com

Hast du Lust auf Schokolade? Damit bist du nicht allein! Manche Tage sind ohne Schokolade wirklich schwer zu überstehen. Ihre stimmungsaufhellende Wirkung ist längst kein Geheimnis mehr. Sie tröstet über Liebeskummer hinweg und schenkt uns Energie. Aber hat der Genuss von dunkler Schokolade auch positive Auswirkungen auf unsere Augen? Und wenn ja, welche Sorten und in welchen Mengen? Willkommen beim Seh-Märchen vom Naschen. 

Schärfer sehen durch Schokolade?

Eine Studie aus Texas will belegen, dass dunkle Schokolade die Sehkraft steigern kann. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Privatuniversität „School of Optometry“ ließen 30 gesunde Testpersonen sowohl Schokolade mit hohem als auch niedrigem Kakaoanteil verzehren. In zwei zeitlich getrennten Sitzungen wurde dabei je ein Riegel (47 g) Bitterschokolade mit einem Kakaoanteil von 72 Prozent und ein Riegel (40 g) Milchschokolade mit einem Kakaoanteil von 31 Prozent gegessen. Ein nach zwei Stunden durchgeführter Sehtest ergab eine signifikante Steigerung der Sehleistung nach dem Genuss der bitteren Schokolade. Der Sehtest arbeitete mit den bekannten Schautafeln aus Groß- und Kleinbuchstaben, die wir aus Arztpraxen und Augenoptikbetrieben kennen. Er ergab eine erhöhte Sensitivität für das Lesen der Kleinbuchstaben und eine leichte Verbesserung der Hochkontrastsehschärfe. Die Schlussfolgerung: Sehschärfe und Kontrastsehen können durch den Genuss von Kakao gesteigert werden. Wie lang dieser Effekt anhält, erfasste die Studie allerdings nicht.

Was macht Kakao genau?

Die Wissenschaft geht heute davon aus, dass die im Kakao reichlich vorhandenen Flavonole für den kurzzeitig verbesserten Seh-Effekt verantwortlich sind. Flavonole wirken gefäßerweiternd und sorgen somit für eine bessere Durchblutung von Netzhaut (Retina) und Gehirn. Diese sekundären Pflanzenstoffe werden vom Körper allerdings rasch wieder abgebaut, sodass keine länger anhaltende oder gar dauerhafte Verbesserung der Sehkraft nachzuweisen ist. Einen regelmäßigen Seh-Check im Optikfachgeschäft kann eine Tafel von der Zartbitteren also nicht ersetzen. Dein Wohlbehagen steigert Schokolade aber weiterhin. 

Wie viel Schokolade ist gut für die Augen? 

Dank ihres niedrigeren Zuckergehaltes ist dunkle Schokolade, im Vergleich zur Vollmilchvariante, kaum ein Dickmacher. Sie enthält achtmal mehr Flavonole als ihre helle Schwester. Es ist einfach zu merken: Je höher der Kakaoanteil, umso gesünder die Schoki.

Halbbitter, Zartbitter oder Bitter? Die Bitterschokolade ist die dunkelste. Sie hat mit durchschnittlich 70 Prozent den höchsten Kakaoanteil. Das heißt also, schon 50 Gramm Bitterschokolade liefern deinem Körper knapp 35 Gramm reinen Kakao! Deine Durchblutung wird verbessert, dein Wohlbefinden und deine kognitiven Fähigkeiten werden gesteigert. Das heißt, mit einer 200-Gramm-Tafel kannst du an mindestens vier Tagen voll anstrengender Meetings oder stressiger Prüfungen aufmerksamer und gelassener sein.

Unser Tipp gegen Tristesse: abbeißen – Augen schließen – genießen. 

Dann sieht die Welt gleich … schärfer aus. Oder wie die 70-jährige Hollywood-Schönheit Katharine Hepburn einem Journalisten verriet: „Was Sie vor sich sehen, ist das Ergebnis lebenslangen Schokoladengenusses.“ 

Entdecke jetzt weitere Seh-Märchen und gehe Seh-Mythen auf den Grund. Oder sende uns jetzt deine eigene Frage, ganz einfach per E-Mail oder Facebook Messenger.


Optiker-Suche

Finde jetzt einen Optiker in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!