Können Tiere ultraviolettes Licht sehen?

Tiere UV-Licht sehen
Können Tiere wirklich UV-Licht sehen? | Kristine Tanne / © Unsplash.com

Ob integriertes Nachtsichtgerät, Zeitlupenblick oder ein paar Augen extra – die Natur war bei der Verteilung der Seh-Fähigkeiten sehr kreativ. Tiere sehen oftmals anders und manchmal mehr als Menschen. Aber ist für sie auch ultraviolettes Licht sichtbar?

Ultraviolettes Licht zu sehen ist für viele Tiere nützlich

Ultraviolettes Licht, auch UV-Licht genannt, kennt man wohl am ehesten als den Teil vom Sonnenlicht, der uns bräunt. Außerdem kennen es viele auch als Schwarzlicht, das weiße Hemden im Club zum Leuchten bringt. Manche Tierarten sind tatsächlich dazu in der Lage, dieses besondere Licht zu sehen.

Die Augen verschiedener tagaktiver Vogelarten sind bestens für ein solches Sehen ausgestattet. So werden für sie UV-Reflektionen auf den Gefiedern von Artgenossen sichtbar.[1] Als ansprechende Lichtspiele sind diese unter Umständen kein schlechtes Kriterium bei der Partnerwahl! Denn es gibt wohl kein eindeutigeres Anzeichen für ein gut gepflegtes Gefieder. Aber auch eine potenzielle Zwischenmahlzeit lässt sich durch die Fähigkeit, UV-Licht sehen zu können, gleich viel besser erspähen. Reife Früchte reflektieren ultraviolettes Licht stärker als unreife und fallen so viel besser ins Auge. Und sieht man mal den Wald vor lauter Bäumen nicht, hilft die UV-Sicht dabei, verschiedene Arten von Blättern besser voneinander unterscheiden zu können. Dadurch finden die Vögel den Baum, in dem sie ihr Nest gebaut haben, einfacher wieder.[2]

Die absoluten Experten in Sachen ultraviolettes Licht sind die Insekten. Bienen und Hummeln haben mit ihren Facettenaugen nicht nur einen Rundumblick, sondern können sich auf der Suche nach Essbarem auch voll auf die Lichtsignale von Blüten verlassen. Deren Farbpigmente reflektieren das UV-Licht so, dass sie regelrecht Landebahnen zu Pollen und Nektar anzeigen.[3]

Sogar die angeblich eher sehschwachen Fledermäuse haben etwas von den leuchtenden Blüten. Einige nektarfressende tropische Arten können das ultraviolette Licht ebenfalls wahrnehmen und ihre Lieblingsblüten so zielgerichtet wie mit einem Navi ansteuern.[4]

Können Menschen UV-Licht wahrnehmen?

Bei den vielen Einsatzmöglichkeiten könnte man glatt neidisch werden. Das UV-Licht zeigt den Tieren, die es sehen können, alles an, was sie wissen müssen. Aber wie sieht das Ganze denn beim Menschen aus?

Die Augen der Tiere, die ultraviolettes Licht sehen können, verfügen über die dafür nötigen Sinneszellen. Für die Augen des Menschen gilt das nicht. Ihnen fehlen diese Zellen. Auch wenn es vielleicht schön wäre, so viel sehen zu können wie einige Tiere: unsere Augen können UV-Licht leider nicht wahrnehmen. Wenn also demnächst ein besonders saftiger Obstkorb oder ein schöner Blumenstrauß gefunden werden müssen – einfach mit gutem Gewissen einen UV-Licht-Experten aus dem Tierreich ansprechen.


Entdecke jetzt weitere Seh-Märchen und gehe Seh-Mythen auf den Grund. Oder sende uns jetzt deine eigene Frage, ganz einfach per E-Mail oder Facebook Messenger.


Optiker-Suche

Finde jetzt einen Optiker in deiner Nähe. Gib einfach deine Postleitzahl oder deinen Ort ein und los geht‘s!

[1] https://www.bund-nrw.de/themen/vogelschlag-an-glas/hintergruende/uv-sehen-bei-voegeln/

[2] https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/voegel-uv-sicht-als-vorteil/

[3] https://beecare.bayer.com/medien/beenow/detail/sehforschung-wie-bienen-die-welt-sehen

[4] https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/wozu-nutzen-fledermaeuse-ihre-augen/